Baby

      Baby Entwicklungskalender

      Dein Baby mit 6-7 Monaten

      Wow, dein Baby ist jetzt schon ein halbes Jahr alt! Und? Hast du schon die ersten Zähnchen bei ihm entdeckt? Falls nicht, kein Grund zur Sorge, das kommt bestimmt bald. Und in der Zwischenzeit gibt es ja schließlich noch so viel zu entdecken und zu lernen. Lass dein Baby deshalb einfach mal Dinge ausprobieren und buchstäblich „begreifen“ – zum Beispiel indem du ihm bunte Kochlöffel in die Hand gibst. So viel Lernen macht aber auch müde – achte deshalb darauf, dass dein Baby sich danach wieder ausruhen kann.

      Wie trage ich mein Baby am besten?

      Dass du dein Baby auf Händen trägst, ist klar! Es an den Händen oder Füßen zu tragen, solltest du aber unbedingt vermeiden. Der Grund: Die Gelenke und Bänder deines Babys sind noch zu schwach, um sein gesamtes Gewicht halten zu können. Greife deshalb beim Hochheben deines Babys mit beiden Händen einfach unter seine Achseln. Schwupps, schon hast du dein Baby sicher auf dem Arm!

      Schau her, das tut sich gerade bei mir

      Körperliche Fähigkeiten

      Arme, Oberkörper und Hals deines Babys werden von Tag zu Tag stärker – das kannst du übrigens mit einem kleinen Trick noch fördern: Lege dazu einfach dein Baby häufiger zum Spielen auf der Krabbeldecke auf den Bauch. Dein Baby muss sich dann mit den Armen abstützen, was seine Arm- und Rückenmuskulatur weiter kräftigt! Bis dein Baby alleine und aufrecht sitzen kann, dauert es aber noch ein wenig. Nimm es beim Füttern und Spielen deshalb besser auf den Schoß. In den Hochstuhl kannst du dein Baby auch später noch setzen, wenn es kräftig genug ist. Was aber schon ganz prima funktioniert, sind seine Händchen. Dein Baby ist nun nämlich schon so geschickt, dass es Gegenstände mit einer Hand greifen und in die andere geben kann. Und es wird immer aktiver! Deshalb solltest du dein Baby auf keinen Fall (wirklich niemals!) unbeaufsichtigt lassen, wenn es auf dem Bett, dem Sofa oder der Wickelkommode liegt.

      Sehen

      Sinneswahrnehmungen zu verknüpfen und Zusammenhänge erkennen, das ist jetzt bei deinem Baby angesagt. Ganz konkret: Sieht es zum Beispiel das Fläschchen, dann weiß es, dass es jetzt etwas zu essen gibt. Der Gang zum Wickeltisch oder ins Bad heißt: „Jetzt bekomme ich eine frische Windel!“ – ziemlich faszinierend, oder?

      Hören

      Lieder und Kinderreime wird dein Baby jetzt lieben! Singe deinem Baby also so oft es geht etwas vor. Du kannst nicht so gut singen? Ganz egal, dein Baby wird dein größter Fan, versprochen! Außerdem kannst du dein Kind in dieser Phase auch andere Hörerfahrungen machen und es zum Beispiel mit einem Holzlöffel auf einen umgedrehten Topf schlagen lassen.

      Kommunikation

      Wahrscheinlich hat dein Baby bisher nur einzelne Silben, wie „ma“, „da“ oder „ba“, herausgebracht. Schon bald aber wird es diese in Ketten aneinanderreihen. Worte, wie „ma-ma“ oder „ba-ba“ werden über seine Lippen kommen. Sinnhafte Bedeutung haben die Worte aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht – sorry, liebe Eltern!

      Babys Speiseplan

      Während dein Baby in den ersten Monaten mit seiner Milch alles bekommen hat, was es braucht, reicht Milch allein im zweiten Lebenshalbjahr nicht mehr aus. Wusstest du, dass dein Baby jetzt einen erhöhten Nährstoffbedarf hat, der gedeckt werden muss? Genauer gesagt, gehen seine Eisenreserven, die bei der Geburt angelegt wurden, nun mit Ende des 6. Lebensmonats zur Neige. Eisenreiche Lebensmittel wie Fleisch, Hirse und Spinat solltest du deshalb jetzt in Babys Speiseplan aufnehmen. In welcher Reihenfolge du die Beikost einführst, ist nach neuesten Erkenntnissen ganz dir überlassen. Schau doch mal hier. 

       

       

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren Milupa Mamas. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren erfahrenen Mamas von Milupa Mama & Co. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s
      Milupa Trenner Vogel

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team von Milupa Mama & Co hat jederzeit ein offenes Ohr für Deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: