Baby

      Baby Entwicklungskalender

      Dein Baby mit 3 Monaten

      Rudernde Ärmchen, strampelnde Füßchen – das ist nicht nur einfach zuckersüß anzuschauen, sondern auch ein echtes Krafttraining für dein Baby! Seine Muskeln werden dadurch nämlich von Tag zu Tag stärker. Und auch seine Händchen kann es jetzt mit 3 Monaten koordiniert einsetzen, ebenso sein bezauberndes Lächeln. Dass es deinem Baby gutgeht, erkennst du an seinen fröhlichen Lauten – vielleicht wedelt es vor lauter Aufregung sogar mit den Händchen. Wie niedlich! Was sich in der Entwicklung deines dreimonatigen Babys sonst noch so tut, das erfährst du hier.

      Schau her, das tut sich gerade bei mir

      Körperliche Fähigkeiten

      Mit etwa drei Monaten entwickelt sich dein Baby zur richtigen „Sportskanone“. Es kann jetzt nämlich schon seinen Kopf zusammen mit seinem Körper anheben. Wow! Vielleicht hast du auch schon beobachtet, dass es sich mit den Armen dabei abstützt. Dein Baby wird außerdem damit beginnen, seine Hände nach Gegenständen auszustrecken – bis es aber auch danach greifen kann, dauert es noch ein wenig. Du kannst schon jetzt damit anfangen, seine Hand-Augen-Koordination zu trainieren. Nutze dafür bunte Bälle, Rasseln oder Quietschtiere. Dein Baby wird schnell völlig fasziniert davon sein, wenn es versteht, dass sich die Gegenstände bewegen oder sogar Töne von sich geben, wenn es danach greift.

      Sehen

      Beim Spazierengehen eröffnet sich deinem Baby in dieser Phase eine ganz neue Welt! Denn es kann jetzt schon etwas weiter entfernte Dinge entdecken – zum Beispiel die vorbeiziehenden Bäume. Mobiles sind jetzt genau richtig! Hänge es möglichst nah zu seinem Gesicht auf – je bunter und kontaktreicher, desto besser, denn das fördert die Konzentration. Besonders spannend wird das Mobile, wenn es sich in Bewegung setzt, sobald dein Baby danach greift.

      Hören

      Mit etwa drei Monaten erkennt dein Baby ganz genau, woher Geräusche kommen. Die Folge: es wird sein Köpfchen in die entsprechende Richtung drehen. Laute und plötzliche Geräusche lösen noch immer eine Schreckreaktion aus, das ist aber ganz normal und bei uns Großen ja schließlich auch manchmal noch so.

      Kommunikation

      Dein Baby wird dich mittlerweile bewusst anlächeln, wenn es dich sieht. Jeder Mama und jedem Papa geht dabei natürlich das Herz auf. Auch beim Kuscheln, Kitzeln und Spielen wird dieses sogenannte soziale Lächeln bei deinem Baby ausgelöst. Und auch die ersten Gurr-Laute wird dein Baby bald von sich geben. Sie fangen meistens mit M, P und B an, das kann dein Baby am leichtesten mit seinen Lippen formen. Kein Wunder also, dass zu den ersten Worten eines Babys meistens „Mama“ und „Papa“ gehören. 

      Babys Speiseplan

      Ein weiterer Wachstumsschub bei deinem Baby steht an – mit etwa 12 Wochen ist der Hunger dann besonders groß! Manche Babys sind dann auch nicht oder nur kaum satt zu bekommen. Aber: Für die Beikost ist es noch zu früh – erst muss sich noch der Verdauungstrakt deines Babys weiterentwickeln. Milch ist deshalb immer noch die einzig wahre Energie- und Nährstoffquelle für dein Baby. Lege deshalb dein Baby in dieser Zeit häufiger an, das kurbelt deine Milchproduktion an und sorgt dafür, dass sich dein Baby bald wieder satttrinken kann.

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren Milupa Mamas. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren erfahrenen Mamas von Milupa Mama & Co. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s
      Milupa Trenner Vogel

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team von Milupa Mama & Co hat jederzeit ein offenes Ohr für Deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: