Schwangerschaft
      Schwangerschaft

      Die Qual der Wahl: Babynamen

      So findet ihr den passenden Babynamen

      Die Wahl des Vornamens ist eine der ersten wichtigen und oft auch eine der schwierigsten Entscheidungen, die du und dein Partner für euer Kind treffen werdet. Bevor ihr euch also spontan für einen zu ausgefallenen Namen entscheidet, nimmt euch ausreichend Zeit und denkt bitte daran, dass euer Kind auch als Jugendlicher und Erwachsener mit diesem Namen leben müssen wird. Stressig sollte die Namenswahl aber dennoch nicht werden. Es gibt kaum Eltern, die sich direkt einig sind und sich schnell auf einen Vornamen festlegen können. Hier ein paar Tipps auf dem Weg zum passenden Namen für euren kleinen Liebling.

      Namenswahl ist Gefühlssache

      Ein guter Eintieg auf der Suche nach Babynamen ist es, in Namensbüchern zu schmückern und deine Lieblingsnamen auf eine Liste zu schreiben. Nimm diese von Zeit zu Zeit wieder zur Hand und überlege, wie sich dein Kind mit diesem Namen in verschiedenen Situationen fühlen könnte: im Kindergarten, in der Schule, bei einem Bewerbungsgespräch, mit dem späteren Partner. Hast du schon überlegt, wie der Name zum künftigen Nachnamen passt? Kurze Vornamen passen besser zu langen Nachnamen und umgekehrt. Harmoniert euer bevorzugter Name mit deinem, dem deines Partners und eventuell dem eines größeren Geschwisterchens?

      Streiche Namen, die dir nun nicht mehr gefallen und füge neue Favoriten hinzu.

      Aber vor allem: lass' dich nicht verrückt machen, falls du dich bis kurz vor dem errechneten Geburtstermin noch nicht für einen Namen entschieden hast. Viele Eltern warten mit der endgültigen Auswahl, bis sie ihr Baby im Arm halten. Dann vertrauen sie oft auf ihr spontanes Bauchgefühl und treffen damit die beste Wahl.

      Für welchen Namen auch immer du dich entscheidest – wichtig ist, dass du und dein Partner euch einig seid und nicht zu viele andere Personen mitreden. 

      Unsere Tipps:

      • Namensbücher und Webseiten zum Thema Vornamen enthalten gute Ideen.
      • Versuche einen Namen zu finden, der momentan nicht unter den “Top 10″ rangiert. Die Gefahr ist sonst groß, dass Emma oder Luis mit 3 weiteren in einer Klasse sitzen wird.
      • Gibt es in deiner Familie Namen, die von Generation zu Generation weitergetragen werden? Willst du, dass dies auch weiterhin so bleibt?
      • Wenn du mehr als einen Vornamen wählen möchtest, solltest du darauf achten, dass alle Namen in der gewählten Reihenfolge zusammenpassen. Der Klang eines Namens ändert sich in Verbindung mit einem zweiten.
      • Sage dir den gewählten Vornamen immer wieder vor. So bekommst du ein Gefühl dafür, ob er dir auch nach längerer Zeit noch gefällt.
      • Prüfe, ob der Vorname auch in abgekürzter Form oder Koseform noch gut klingt.
      • Wie spricht sich der Name auf Englisch – für den Fall, dass dein Kind einmal im Ausland studiert oder arbeitet? Eine Ulrike oder ein Günther werden da nicht so günstig sein.

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren Milupa Mamas. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren erfahrenen Mamas von Milupa Mama & Co. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      DU HAST NOCH FRAGEN ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team von Milupa Mama & Co hat jederzeit ein offenes Ohr für Deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: