Schwangerschaft
      Ernährung

      Baby an bord: bye bye Zigaretten und Alkohol!

      Eine Schwangerschaft ist eine gute Gelegenheit, sich von der ein oder anderen schlechten Gewohnheit zu verabschieden. Zigaretten und Alkohol solltest du deshalb Lebewohl sagen. Schließlich bekommt dein Baby alles mit – und zwar ungefiltert! 

       

      Babys Gesundheit geht vor – lieber alkoholfrei bleiben!

      Alkohol wirkt sich direkt auf dein Baby aus. Er gelangt nämlich über deinen Blutkreislauf schnell in den deines Babys – ganz ohne Filterwirkung. Das heißt, dass dein Baby fast den gleichen Alkoholgehalt im Blut hat wie du. Im Gegensatz zu dir, brauchen Ungeborene aber zehnmal länger, um den Alkohol wieder abzubauen. Ihre Leber hat nämlich noch nicht die nötigen Enzyme.

      Regelmäßiger Alkoholkonsum in der Schwangerschaft kann schwerwiegende Folgen für dein Baby haben. Neben Lern- und Sprachproblemen kommen Hyperaktivität sowie verzögerte geistige und körperliche Entwicklungen öfter vor. Generell wird deshalb schon von kleinen Mengen Alkohol während der gesamten Dauer der Schwangerschaft dringend abgeraten – dein Baby wird es dir danken!

      Entwarnung für das frühe Schwangerschaftsstadium

      Du wusstest noch nicht, dass du schwanger bist und hast Alkohol getrunken? Dann können wir dich beruhigen! In den ersten zwei Wochen der Schwangerschaft ist der Embryo noch nicht an deinen Blutkreislauf angeschlossen. Es besteht in diesem frühen Stadium also noch keine Gefahr für dein Baby durch den Alkoholgenuss.

      Prost ohne Promille

      Nur weil du schwanger bist, heißt das nicht, dass du auf gesellige und genussvolle Momente verzichten musst. Probiere doch einfach mal unsere leckeren alkoholfreien und vitaminreichen „Virgin“-Cocktails aus!

      Für zwei denken – auf Zigaretten verzichten!

      „Rauchen in der Schwangerschaft gefährdet dein Kind“ – der Hinweis auf Zigarettenpackungen stimmt! Beim Rauchen inhalierst du neben Nikotin noch viele andere Giftstoffe, die sich auf deinen Stoffwechsel auswirken. Die Folge: jeder Zug aus einer Zigarette führt dazu, dass deine Gebärmutter und Plazenta nicht so gut durchblutet werden. Für dein Baby heißt das, dass es weniger Sauerstoff und Nährstoffe bekommt. Viele Kinder von Raucherinnen entwickeln sich deshalb oft nicht altersgemäß. Auch steigt das Risiko einer Fehlgeburt oder vorzeitiger Wehen. Wenn die Babys dann zur Welt kommen haben sie häufig ein niedrigeres Geburtsgewicht als Kinder von Nichtraucherinnen. Mit dem Verzicht auf Zigaretten tust du auch langfristig deinem Baby etwas Gutes. Denn damit reduzierst du sein Risiko für diverse Erkrankungen wie Asthma, Allergien und späteres Übergewicht. Und für dich persönlich hat das Nichtrauchen auch Vorteile – Nichtraucherinnen haben seltener schwere morgendliche Übelkeit in der Schwangerschaft als Raucherinnen. Gründe genug also, um mit dem Laster endlich zu brechen.

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren Milupa Mamas. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren erfahrenen Mamas von Milupa Mama & Co. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      DU HAST NOCH FRAGEN ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team von Milupa Mama & Co hat jederzeit ein offenes Ohr für Deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: