Kleinkind
      Erfahrungsberichte

      Das zauberhafte 2. Jahr: Mund voll

      Durch den Jubel-Trubel-Kleinkindalltag mit Nela Lee und Nicolas

      Langeweile? Nicht mit Kleinkind! Das kennst du wahrscheinlich auch nur zu gut. Schließlich gibt es für dein Kind jeden Tag etwas Neues zu entdecken und zu lernen. Und gerade im Kleinkindalter wächst dein Kind so schnell wie nie wieder in seinem Leben. Dass es dafür jede Menge Energie und Nährstoffe braucht, ist klar. Aber wie genau der Alltag einer Mama mit Kleinkind aussieht, das haben wir jemanden gefragt, der es weiß: Nela Lee, TV-Moderatorin und Mama von Kleinkind Nicolas.

      Mund voll

      Wer beim Fernsehen Kameraleute, Tonassistenten und Promis im Griff hat, kann durch ein einziges Kleinkind trotzdem an seine Grenzen kommen. Das weiß ich, seitdem mein kleiner Sohn Nicolas immer mobiler wird.

      „Nicolas, lass liegen! Nein!" Zu spät: Schon hat mein Sohn den vollgespeichelten, mit Sand panierten Keks im Mund. Igitt! Zum Glück weiß ich von unserem Kinderarzt, dass ich mir keine Sorgen machen muss. Mit einem Jahr hat Nicolas nämlich schon viele Millionen nützliche Bakterien im Speichel und im Bäuchlein. Gerade diese bilden die Darmflora aus, die wie ein kleines Schutzschild gegen gefährliche Bakterien, Pilzen und Viren agiert. Darum passiert auch meistens nichts Schlimmes, wenn Kleinkinder Dinge in ihren Mund stecken.

      Grundsätzlich finde ich es aber toll, dass Nicolas seinen Mund gern füllt. Das gilt nämlich auch für unsere gemeinsamen Mahlzeiten. Nicolas isst fast alles. Mit Ausnahme von Himbeeren, die spuckt er gerade lieber aus. Vielleicht wegen der vielen kleinen Kerne? Egal, ich probiere es immer wieder. Manche Kinder, habe ich von anderen Mamas gehört, machen mehr als zehnmal „bäh“, bevor sie ein neues Lebensmittel dann doch akzeptieren.

      Alles, was neu auf den Tisch kommt, soll Nicolas erst mal probieren, das ist mir sehr wichtig. Erst recht, seitdem ich weiß, dass Kleinkinder in Deutschland oft wie wir Erwachsene zu einseitig ernährt sind. Sie bekommen zu viel Fett, Zucker und Eiweiß ab – alle drei begünstigen Übergewicht. Dafür mangelt es vielen Kindern an Vitamin D, Jod und Calcium. Vitamin D sorgt dafür, dass das Immunsystem stark bleibt, Calcium braucht es für ein gesundes Wachstum und die Entwicklung der Knochen, Jod benötigt die Schilddrüse, um ihre wichtigen Aufgaben gut erfüllen zu können. Und weil Kleinkinder sich so schnell entwickeln, darf es etwas mehr davon sein. Eine Menge mehr sogar: Mein Kinderarzt hat mir gesagt, dass Nicolas 3-mal so viel Jod, 4-mal so viel Calcium und sogar 7-mal so viel Vitamin D zu sich nehmen sollte wie ich, gerechnet auf Kilogramm Körpergewicht.

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren Milupa Mamas. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s

      Jetzt bei MyMilupa anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren erfahrenen Mamas von Milupa Mama & Co. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Los geht´s
      Milupa Trenner Vogel

      DU HAST NOCH FRAGEN ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team von Milupa Mama & Co hat jederzeit ein offenes Ohr für Deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: