milk glass 2.png

So viele Fragen – so viele Antworten!

Fragen und Antworten zur Kindermilch

Alles, was Du schon immer über Kindermilch wissen wolltest

Folgemilch, Kindermilch oder Kuhmilch? Was ist genau der Unterschied und was macht Kindermilch für Kleinkinder so besonders? Diese Fragen stellen sich viele Eltern von Kleinkindern ab dem 1. Lebensjahr. Weil Kleinkinder gerade jetzt bis zum Alter von drei Jahren den größten Wachstumsschub ihres Lebens erleben brauchen sie viel Energie und vor allem viel mehr Nährstoffe im Vergleich zu Mama oder Papa.* Deshalb ist Kindermilch extra auf die Bedürfnisse von Kleinkindern ab 1 bis 3 Jahren zugeschnitten. Kindermilch enthält einen altersgerechten Eiweißanteil, eine gute Portion der wichtigen Nährstoffe Vitamin D, Jod und Eisen und eine reduzierte Kalorienzahl. Damit bekommen kleine Bäuchlein neben einer ausgewogenen Ernährung alles was sie brauchen. Nicht umsonst würden 8 von 10 Mamis Milupa Milumil Kindermilch 1+ empfehlen**.

**von 640 Müttern getestet – im Auftrag von Milupa.

Mehr lesen Weniger

Du fragst – wir antworten:

1: Wie viel Kindermilch soll mein Kind am Tag trinken?

Zu einem ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährungsplan für Kleinkinder, gehören pro Tag 300 bis 330 ml Milch und Milchprodukte, wie auch die Kindermilch, dazu. Ein Beispiel: Ein kleiner Becher Kindermilch morgens und abends entsprechen jeweils 100 ml. Zusätzlich darf Dein Kleinkind eine Portion anderer Milchprodukte wie Käse oder Quark genießen. Obwohl Milchprodukte gerade in der Vollfettvariante den empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin D und Calcium liefern, sollte man darauf achten, dass Dein Kleinkind nicht zu viel Fett und Eiweiß zu sich nimmt. Die speziell entwickelte Kindermilch enthält pro Portion (100 ml) etwa 47-50 kcal und einen altersgerechten Gehalt an Eiweiß.

2: Wie unterscheidet sich die Zusammensetzung der Kindermilch?

Die Experten empfehlen: „Kleinkindermilch sollte so zusammengesetzt sein, dass sie in Bezug auf die wichtigen Nährstoffe der Vollmilch (Kalzium, Vitamine A, B2) und in Bezug auf den Energiegehalt der teilentrahmten Kuhmilch ähnlich und bei kritischen Nährstoffen an den Vorgaben der Folgenahrung ausgerichtet ist.“ Auf Deutsch: Die Nährstoffe sollen so bleiben wie in der Vollmilch, die Kalorien sollen denen der fettarmen Milch entsprechen und was Vitamin D und andere wichtige Nährstoffe angeht, dürfen diese zugesetzt werden – ähnlich wie bei Folgemilch fürs Baby.

3: Ist Kindermilch eine vollständige Mahlzeit?

Kindermilch ist ein Milchgetränk, keine komplette Mahlzeit. Sie eignet sich als Milchgetränk optimal zum Frühstück, Abendessen oder zur Zubereitung von Snacks, wie zum Beispiel Smoothies oder Ice-Pops, für zwischendurch.

4: Was für einen Geschmack gewöhnt sich mein Kind durch Kindermilch an?

Viele Kindermilch-Hersteller in Deutschland, so auch Milupa, verzichten bewusst auf einen Zuckerzusatz und Aromastoffe. Die Kindermilch ähnelt im Geschmack der Vollmilch und schmeckt natürlich und nicht zu süß.

5. Wie passt Kindermilch in unsere Familien-Ernährung?

Wo Du selbst Vollmilch oder entrahmte Milch nimmst, kann Dein Kleinkind Kindermilch bekommen: Sie schmeckt kalt und warm, pur aus dem Glas, aber auch im Müsli, oder als gelegentliche Zwischenmahlzeit als Smoothie oder Ice-Pop. Ansonsten bekommt Dein Kleinkind mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Mischkostalles was es zum Groß- und Starkwerden braucht. Wie die richtige Kleinkind-Ernährung aussieht, kannst Du hier erfahren!

6: Was ist an den neuen Kindermilch-Produkten anders als an alten?

Die aktuellen Kindermilch-Produkte1 in Deutschland orientieren sich in ihrer Zusammensetzung bereits an den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und sind speziell auf den Nährstoffbedarf ab 1 Jahr abgestimmt:

  • mit Vitamin D und Kalzium – für Wachstum und Entwicklung der Knochen
  • mit Jod – unterstützt die normale Funktion der Schilddrüse
  • mit altersgerecht reduziertem Eiweißgehalt

Außerdem verzichten die meisten Kindermilch-Produkten heute auf Aromastoffe und Süßungsmittel. So behält Dein Kind seine Freude am natürlichen Milchgeschmack.

1 Milupa Kindermilch ab 1 Jahr (Stand Oktober 2013)

7: Bei welchen Nährstoffen kommen Kinder in Deutschland denn zu kurz?

Überraschend aber wahr – Viele Kleinkinder in Deutschland nehmen meist zu wenig Vitamin D, Jod, Eisen, Folsäure und mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu sich. Dabei bekommen sie durchaus genug Kalorien und sogar zu viel Salz, Zucker, Fett und Eiweiß. Genau wie beim Erwachsenen können letztere unschöne Folgen mit sich bringen.  Mehr dazu erfährst Du hier! Damit Dein Kleinkind die richtigen Nährstoffe bekommt, ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung am besten. Hier kann die tägliche Portion Kindermilch einen wichtigen Beitrag leisten in dem sie eine auf das Kleinkind abgestimmte Menge an wichtigen Vitaminen und Nährstoffen liefert  mit einem altersgerechten Eiweißanteil.

8: Wozu braucht es die Ballaststoffe GOS und FOS in der Kindermilch?

Wie in unserer Folgemilch enthalten unsere Kindermilchen 1+ und 2+ auch die besondere Ballaststoffmischung GOS und FOS. Die vollen Namen der Ballaststoffe lauten Galactooligosaccharide und Fructooligosaccharide.

* Pro KG Körpergewicht

**von 640 Müttern getestet – im Auftrag von Milupa.