MIL-NUI_Blogbeitrag 6_1200_628px.jpg

Nelas neue Abenteuer

Das zauberhafte 2. Jahr #6 – Eiskalt

Bei 30 Grad kann Nicolas von Eis nicht genug kriegen. Doch viele Eissorten sind nichts für Einjährige. Darum hat Nela jetzt gesunde Ice-Pops selbstgemacht und verrät ein cooles Rezept.

Summer in the City… ist manchmal zu heiß für mich! An 30-Grad-Tagen gehe ich mit Nicolas am liebsten am Vormittag oder frühen Abend nach draußen. Da fühlt er sich wohl, und ich zerfließe nicht gleich, wenn ich ihm hinterherrenne. Und mich plagen keine Sorgen wie die, dass Nicolas sich einen Sonnenbrand einfangen könnte.

Was ich am Sommer mag: Die Luft duftet nach Sonnencreme und Grillfleisch, alle Leute sind gut drauf und keiner macht sich so einen Stress wie sonst. Und ein Kind vitaminreich zu ernähren geht recht einfach, denn frisches Obst schmeckt jetzt besonders lecker. Nicolas‘ Lieblingssnack unter den Früchten ist zurzeit die Melone, ganz egal welche Sorte. Ich schneide die Melone in Würfelchen, lagere sie für höchstens einen Tag im Kühlschrank und nehme immer ein paar Handvoll in einer Brotbox mit, wenn wir rausgehen. Mein Sohn kann gar nicht genug davon bekommen!

Was Nicolas auch sehr liebt, ist Eis. Er soll allerdings lernen, Maß zu halten, denn es müssen nicht die drei Kugeln Schokoeis am Tag sein. Ich habe mich ja in den letzten Monaten über für Kleinkinder wichtige Nährstoffe informiert. Darum weiß ich: Kleinkinder brauchen doch ganz andere Sachen - Jod, Vitamin D und Calcium zum Beispiel.

Gestern kam mir dann eine gute Idee. Jod, Calcium und Vitamin D, fiel mir ein, stecken auch in Nicolas‘ Kindermilch, die auch eine altersgerechte Menge an Eiweiß enthält. Warum denn nicht die Kindermilch als Basis für ein Eis nehmen statt klassischer Sahne? Wie sowas geht? Ganz einfach: Nimm für leckere Kiba Ice-Pops 50 Gramm, also etwa eine Handvoll, frische Bio-Kirschen und entkerne sie. Schneide 50 Gramm Bio-Banane, das ist etwa die halbe Frucht, in Scheiben. Bereite 180 Milliliter abgekochtes Wasser mit 4 Messlöffeln Milumil Kindermilch 1+ nach Packungsanleitung zu. Packe dann alles zusammen in deinen Mixer oder eine Schüssel mit Pürierstab und püriere es. In Ice-Pop-Behälter oder Mini-Joghurtbecher gießen, Eisstäbchen oder Plastiklöffel dazu, ins Eisfach, eine Nacht warten... Fertig. Mehr leckere Rezepte für Ice-Pops findet ihr hier.

Heute konnte ich Nicolas‘ Bitte nach einem Eis ganz schnell nachgeben, und mir selbst habe ich gleich auch eines genehmigt. Lecker! Und das mit gutem Gewissen – ein Snack mit Vitaminen und ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe, was Kinder eh nicht brauchen!

Und was erfrischt euch in eurem zweiten gemeinsamen Sommer? Ich freue mich, wenn du mir auf milupa.de oder auf der Milupa-Seite auf Facebook oder Instagram schreibst.